Startseite
    Sick-sad-World
    Leben - u.a.
    Sick-Sad-WWW
    Sick-sad-Pictures
    Ha(ö)lle / Saale
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Ich schaue in den Spiegel.......

http://myblog.de/sick-sad-world

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Leben - u.a.

Lebe - oder sowas ähnliches

Über das Wesen aus dem Spiegel........

Ich lebe in einer recht winzigen Kleinstadt im tiefsten Osten Deutschlands, eine Gegend die sich vor allem durchLandwirtschaft, Tierhaltung und noch immer tief verwurzwelte Traditionen "auszeichnet".

Ich selbst würde mich nie als besonders auffälligen Menschen bezeichnen, gut ich liebe es schwarz zu tragen, habe Gefallen an dunklen Augenrändern gefunden und höre Musik die in meinem Bekanntenkreis oft auf alles andere als Verständniss stößt. Jedoch glaube ich immer noch zu der Spezies zu gehören welche wir gern als "Mensch" bezeichnen. Auch wenn das manche Individuen ganz und gar nicht so sehen mögen. Ich versuche mich auch nicht krampfhaft von allem was als "normal" gilt abzugrenzen - ich lebe halt so wie ich es für richtig halte und so wie ich am besten mit mir klarkomme.

Mit Anpöbeleien, abwertenden Blicken und Kommentaren wie "Na, heute schon eine Leiche geschändet?", "Satan lebt!" oder "Du gehst in die falsche Richtung, der Friedhof ist da hinten." hab ich mich schon längst abgefunden. Und sieht man sich die Leute an von denen derartige "Auswürfe" kommen so kann man meist selbst nur müde lächeln - es fällt mir einfach unglaublich schwer jemanden ernst zu nehmen den ich bereits morgens gegen 9.00 Uhr mit einer Büchse Bier antreffe. Es gibt nur wenige die sich ernsthaft auf eine Diskussion einlassen und noch weniger bei denen die diese Konversation nicht nach spätestens einer halben Stunde in wüste Beschimpfungen oder schlechte Scherze übergeht.

Deßhalb habe ich schon lang aufgehört solche Gespräche überhaupt anzustreben -was sicher auch nicht richtig ist doch es ist mir einfach zu anstregend geworden mich immer wieder gegen die gleichen Voruteile und mediengestützen Falschinformationen rechtfertigen zu müßen.

Gerade die jüngsten Satanisten-Morde (Ehepaar Ruda - sollte ein Begriff sein) lieferte vielen wieder genug Munition um gegen alles vorzugehen was in irgendeiner Weise mit der "Szene" in Verbindung gebracht werden kann. Versteht mich bitte nicht falsch ich verurteile diese Bluttat genausso wie sicher die meisten von euch . Aber davon auf alles was schwarz ist zu schließen kann doch auch nicht das Maß aller Dinge sein.

Die meisten Menschen sehen mich als ablehnenden, kalten und sarkastischen Einzelgänger und sicher haben sie damit auch nicht unrecht - ich wirke nunmal so auf Menschen und deßwegen kann ich es den meisten nicht mal verdenken das sie mit mir nur den absolut nötigen Kontakt pflegen und mir sonst aus dem Weg gehen. Und doch trifft es mich manchmal schon noch irgendwo wenn ich wieder mal eine Nacht allein verbringen muß und mir nichts sehnlicher wünsche als meine Gedanken mit jemandem teilen zu dürfen - manche mögen das jetzt als schwach und infantil empfinden jedoch ertrage ich es manchmal kaum allein zu sein. Dann überblege ich ob es nicht besser wäre sich von Grund auf zu ändern und mich der Geselschaft die mich umgibt anzupassen - jedoch sehe ich dann diese Menschen und ihre belanglosen Leben, ihre kleinen spießbürglichen Vorgärten und ihre Angst vorm Auffallen und komme zu dem Schluß das es genau das ist was ich immer verabscheut habe und wie ich niemals werden wolllte.

Doch bevor ich euch nun endgültig zu Tode langweile schließe ich besser an dieser Stelle - nichtdestotrotz würde ich mich über einen Gedankenaustausch mit Menschen freuen die sich vielleicht ein wenig in diesen Zeilen wiedergefunden haben.

24.3.06 16:08


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung